HISTORIKERIN  |  Mag.a Brigitte Entner  


Home
Curriculum Vitae
Lehre
Forschung
Projekte
Publikationen
Vorträge
Interviews


Curriculum Vitae

Aus- und Weiterbildung:

Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Wissenschaftstheorie an der Universität Wien
  • Inhaltliche Schwerpunkte: Weibliche Erwerbsarbeit und Österreichische Sozialpolitik
  • Diplomarbeit: Die "neue Frau" in den Zwanziger Jahren oder: Wie Befreiug zum Zwang wird.
    Eine Untersuchung zur Arbeits-und Lebensrealität der weiblichen Angestellten in Wien (1989)
  • Dissertationsarbeit: "Die Fremden kommen auf`s Land ". Eine Untersuchung zu den strukturellen
    Veränderungen einer ländlichen Region im Zuge ihrer touristischen Entdeckung (1882-1955)
Yad Vahem Jerusalem/Israel. The international school for Holocaust Studies
  • Seminar in Holocaust Studies for Educators from Austria (2015)
Internationaler Hochschullehrgang
  • "Neue Methoden in der Geisteswissenschaft" in Salzburg (1990-91)
Sprachlehrgänge:
  • Universität Koper (Slowenien), Fakultete za humnaisticne Studije Koper, 2009, 2010
  • Universität Ljubljana (Slowenien), Center za slovenšcina kot drugi/tuji jezik, 2002, 2006
  • International House Vienna, 1994

Berufserfahrung:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin:
  • seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Slowenischen wissenschaftlichen Instituts /
    Slovenski znanstveni inštitut in Klagenfurt/Celovec
  • 1994-2008 wissenschaftliche Projektmitarbeiterin des Slowenischen wissenschaftlichen Instituts /
    Slovenski znanstveni inštitut in Klagenfurt/Celovec
  • 2002-2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Geschichte der Universität Klagenfurt
  • 2000-2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Österreichischen Historikerkommission
  • seit 1996 Lektorin und Projektmitarbeiterin am Institut für Geschichte der Alpen-Adria Universität Klagenfurt
  • 1987-1997 freie Mitarbeiterin der Bildungsabteilung der AK Wien bzw. des Instituts zur Erforschung der Geschichte der Gewerkschaften und Arbeiterkammern
  • 1989-1993 museumspädagogische Ausstellungsbegleiterin der Arbeiterkammer Wien und des Landes Niederösterreich
Wissenschaftliche Beraterin:
  • Filmprojekt: Der Graben / Grapa. Ein Film von Birgit-Sabine Sommer, produziert von Kurt Langbein & Partner. Ausstrahlung: ORF, 15. Mai 2015, Abendprogramm sowie Buch- und DVD Produktion unter gleichem Titel im Verlag Wieser, Klagenfurt/Celovec 2015
  • Filmprojekt: 'KZ Loiblpass' - Produktion: Best Media
  • Društvo/Verein Peršman – Muzej/Musem Peršman
  • Iniciativa/Initiative Hlipovcnik
Ausstellungskuratorin
  • 'Verdrängte Jahre. Bahn und Nationalsozialismus in Österreich 1938-1945' Eine Ausstellung der ÖBB im Landesmuseum Kärnten – Rudolfinum, 2.6.-13.8.2014: Bearbeitung der Ausstellungsteile zur zwangsweisen Aussiedlung der Kärntner Slowenen und Sloweninnen sowie zur Internierung eines Kärntner Slowenen (Jože Kokot) in die KZ Mauthausen und Loibl
  • 'Zwangsweise Aussiedlung slowenischer Familien aus Kärnten / Pregon koroških Slovencev leta 1942', eine Wanderausstellung.
    Stationen zwischen 2012 und 2015:
    Benachbartes Ausland: Maribor/Marburg, Slowenien: Muzej narodne osvoboditve [Museum des nationalen Befreiungskampfes]; Ljubljana/Laibach, Slowenien: Muzej novejše zgodovine Slovenije [Museum für Zeitgeschichte Sloweniens]; Tišina, Slowenien: Raziskovalna postaja Prekmurje ZRC SAZU [Aussenstelle der Akademie der Wissenschaften Slowenien in Tišina]; Brixen/Bressanone/Persenon, Italien: Freie Universität Bozen; Meran/Merano, Italien: Urania
    Österreich: Wien: Parlament und Universität Wien, Fachbibliothek für Zeitgeschichte; Graz, Steiermark: Volkshaus; Großwarasdorf/Veliki Borištof, Burgenland: KUGA (Kulturna zadruga gradišcanskih Hrvatov) Kärnten: Klagenfurt/Celovec (Musil Institut; BG u BRG für Slowenen/ZG in ZRG za Slovence), Köttmannsdorf/Kotmara vas, Ludmannsdorf/Bilcovs, St. Andrä i. L., St. Michael i. L., Völkermarkt/Velikovec, Bildungshaus Sodalitas in Tainach/Tinje
  • Die Deportation slowenischer Familien aus Kärnten / Pregon koroških Slovencev leta 1942, gem. mit Wilhelm Wadl, im Kärntner Landesarchiv, Klagenfurt, 4.6.-6.7.2012
  • 'Drava je svoja fraua. Die Drau ist ihre eigene Frau', gem. mit Martina Bertold-Ogris, k&k St. Johann/Šentjanž, 3.7.-30.9.1998
  • 'Es geht ums Ganze!' Oktoberstreik 1950, im Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien, Oktober bis Dezember 1990
(Mit-)Organisation internationaler wissenschaftlicher Tagungen:
  • Zweiter Weltkrieg und ethnische Homogenisierungsversuche im Alpen-Adria-Raum/Druga svetovna vojna in poizkusi etnicne homogenizacije v alpsko-jadranskem prostoru. 28. 29.11.2012 im Musil-Haus, Klagenfurt/Celovec
  • Widerstand gegen Faschismus und Nationalsozialismus im Alpen-Adria-Raum / Odpor proti fašizmu in nacizmu v alpsko-jadranskem prostoru. 24. 25.02.2011 im Musil-Haus, Klagenfurt/Celovec
Nationale und internationale Wissenschaftliche Kooperationen:
  • Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim, Alkoven, Österreich (www.schloss-hartheim.at)
  • DÖW, Wien
  • Institut für Geschichte an der AAU Klagenfurt
  • The Vienna Projekt – Orte der Erinnerung 1938 (www.theviennaproject.org) [2012-2015]
  • Inštitut za narodnostna vprašanja / Institute for Ethnic Studies, Ljubljana, Slowenien (www.inv.si)
  • Mostar Friedensprojekt e.V., Potsdam, Deutschland (www.mostar-friedensprojekt.de) [2010-2012]
Internationale Forschungsaufenthalte:
  • Archiv des Internationalen Suchdienstes, Bad Arolsen, Deutschland (4.-15.Juli und 7.-18.November 2011)
  • Bundesarchiv, Berlin (11.-18.Mai 2011)
  • National Archives, Kew und Archiv des Imperial War Museum, London (Feber 2003)
  • Arhiv Republike Slovenije / Archiv der Republik Slowenien, Ljubljana (Wintersemester 1996/97)
  • Public Record Office/National Archives, Kew, London (April bis Juni 1991)

Wissenschaftspreis und -stipendien:

  • Hauptpreis des Theodor Körner Fonds zur Förderung von Wissenschaft und Kunst 2004 für das Projekt: Lehrer, Pfarrer und Fremdenverkehrsaktivisten zwischen 'Tausend-Mark-Sperre' und 'Kirchenschändung' im Sommer 1933
  • Stipendium der Alpen-Adria Rektorenkonferenz, Universität Ljubljana im WS 1996/97 für Archivstudien im Archiv Republike Slovenije / Archiv der Republik Slowenien in Ljubljana (Der Deutsche Umsiedlungsbevollmächtigte und die Volksdeutschen von Laibach 1941)
  • Stipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung in Wien für kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten im Ausland von April bis Juni 1991 für Archivstudien im Public Record Office, Kew/London (Britische Militärregierung in Kärnten und die Jahre 1945 bis 1947)
  • Stipendium des Kulturamtes der Stadt Wien von Oktober bis Dezember 1987 (Volksbildung im Faschismus)

Kontakt